Sagen, was ist

Anja Reschke wurde gestern vom Medium-Magazin als Journalistin des Jahres ausgezeichnet.  Reschke sagte: „Meine Rolle ist die einer Journalistin, aber, das muss ich zugeben: Ich weiß nicht mehr, was das ist.“ Sie zitierte den Spiegel-Gründer Rudolf Augstein. Der forderte Journalisten auf zu „sagen, was ist“. Ein Zitat, das auch in der Eingangshalle des Spiegel in Hamburg prangt, erzählte Reschke. Allerdings, so Reschke, wisse sie nicht, was dieses „sagen, was ist“ heute noch heißt. Sie wisse nicht mehr, was ist, was wahr, was erfunden.

Vielleicht hätte sich Reschke auf ein anderes Zitat beziehen müssen, eines, das mehr Klarheit schafft als „Sagen, was ist“. Eines, das, hält man sich daran, versöhnlich wäre, endlich. Eines, das sich rechte wie linke Journalisten zu Herzen nehmen sollten und mit dem sie in der Praxis die Herzen aller „Lügenpresse“-Skandierer, aller Verschwörungstheoretiker, auch die des einfachen, enttäuschten Lesers und Zuschauers, wieder gewinnen könnten. Auf dieses nämlich:

Das hab’ ich in meinen fünf Jahren bei der BBC in London gelernt: Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein. Nur so schaffst du es, daß die Zuschauer dir vertrauen, dich zu einem Familienmitglied machen, dich jeden Abend einschalten und dir zuhören.

Das Zitat stammt von Hanns Joachim Friedrichs, ehemaliger Moderator der Tagesthemen. Da wäre einerseits der Bezug zum Öffentlich-Rechtlichen, also auch zu Reschke. Andererseits: Den Satz sagte er dem Spiegel. Ausgerechnet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s