Vita

Wurzeln


Ich wurde 1986 als Kind einer Arbeiterfamilie im Allgäu geboren. Meine Wurzeln aber liegen in Oberbayern, nahe Regensburg, sowie in Ostpreußen und Nord- beziehungsweise Südmähren (heutiges Polen und Tschechien). Zudem war einer meiner Ur-Großväter Österreicher. Seit 2008 lebe und arbeite ich – mit kurzen Unterbrechungen – in meiner Wahlheimat München. Die schönste Stadt des Landes.

Werdegang


Von 2008 bis 2013 studierte ich Journalistik in München und arbeitete ab Tag Eins als Journalist, obgleich die Einnahmen zunächst nur Zubrot waren. Dennoch baute ich mit ersten Weggefährten ein junges Online-Magazin auf, Zeitjung.de, schrieb dort meine ersten Kolumnen und leitete die Ressorts Politik und Bildung. Weitere Stationen waren die tz, Focus Online, Sueddeutsche.de und das schöne Dahoam Magazin, das wärmstens empfohlen sei.

Besonders lehrreich war die Zeit im Lokalressort des Münchner Merkur. Hier  veröffentlichte ich mein ersten großen Geschichten und verdiente das erste Mal genügend Geld mit Auftragsgeschichten und Tagesdiensten, um davon leben zu können. Es folgte ein Volontariat beim FOCUS Magazin und an der Burda Journalistenschule, das zu Intermezzi bei FOCUS Money, erneut FOCUS Online und PLAYBOY führte. Zudem war ich Rechercheur für das Buch „Kanzlerin der Reserve – der Aufstieg der Ursula von der Leyen“ von Daniel Goffart und Ulrike Demmer. 

Es folgten zwei Jahre beim Branchenmagazin W&V und ein weiteres Jahr als Berater für Unternehmenskommunikation bei der Engel & Zimmermann AG, beriet renommierte Kunden aus dem Mittelstand und trat zuweilen als ihr Konzern- oder Pressesprecher auf. Nach einem Jahr in einer großen Content-Marketing-Agentur bin ich seit Anfang 2020 wieder zurück im Journalismus. Derzeit bin ich Redakteur beim Branchenmagazin MEEDIA und schreibe Meinungsbeiträge für meinen Blog. Zudem arbeite ich derzeit an meinen, sagen wir, literarischen Ambitionen. 

Interesse an den Projekten oder einer Zusammenarbeit? Schreiben Sie mir gerne an krischkeben@gmail.com

Meinung


Meine Meinungsbeiträge sind auf unterschiedlichen Plattformen erschienen; darunter die Achse des Guten und Schmalbart-Blog. Ich bin kein Parteimitglied und in keiner (politischen) Organisation oder Bewegung aktiv. Ich beobachte nur – und bilde mir meine Meinung.