Zeichen für die Debattenkultur: ARD- und ZDF-Verantwortliche diskutieren bei der AfD

In Dresden fand jüngst eine Diskussionsrunde statt, bei der sich der Autor Michael Klonovsky und der ehemalige BILD-Journalist Nicolaus Fest mit Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell, und Peter Frey, Chefredakteur des ZDF, über das Thema „Meinung und Medien“ diskutierten. Primär ging es bei der Veranstaltung um den Umgang der (öffentlich-rechtlichen) Medien mit der AfD. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Diskussionsrunde tatsächlich eine AfD-Veranstaltung war. Meines Erachtens nach müsste das die erste ihrer Art sein, bei der sich gleich zwei öffentlich-rechtliche Entscheidungsträger in die Höhle des politischen Löwen wagen. Insofern darf die Veranstaltung durchaus als ein wichtiges und richtiges Signal für die Debattenkultur gewertet werden. Wer sich selbst einen Eindruck von der Diskussionsrunde machen möchte, kann dies auf Youtube tun. Ich werde sie mir ansehen und gegebenfalls einen Beitrag dazu schreiben. Moderiert wurde die Veranstaltung übrigens von Klaus Kelle (Medienunternehmer) und Andreas Lombard (Chefredakteur des CATO-Magazin).

Advertisements