Eritrea-Nord

„Im­mer wie­der kommt es in Bahn­hö­fen und Zü­gen zu Ge­walt­de­lik­ten, oft sind Mes­ser oder an­de­re ge­fähr­li­che Ge­gen­stän­de da­bei im Spiel“, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom Freitag über Eritrea-Nord, pardon, über Berlin-Mitte natürlich. Weiter heißt es: „Die Bun­des­po­li­zei will am Wo­chen­en­de erst­mals in Ber­lin da­ge­gen vor­ge­hen. An sie­ben S-Bahn­hö­fen zwi­schen den Sta­tio­nen Ber­lin-Alex­an­der­platz und Lich­ten­berg ist das Mit­füh­ren „ge­fähr­li­cher Werk­zeu­ge“ ver­bo­ten, al­so von Mes­sern jeg­li­cher Art, Reiz­gas, Base­ball­schlä­gern, Bei­len (!) und ähn­li­chen Ge­gen­stän­den. Das Ver­bot, das auf ei­ner Ord­nungs­ver­fü­gung be­ruht, gilt in den Näch­ten von Frei­tag auf Sams­tag so­wie Sams­tag auf Sonn­tag von 20 bis 6 Uhr.“ Berlin: arm, aber  sexy – und dank Rot-Rot-Grün auch endlich sicher.

Advertisements

G20-Krawalle: Ihr relativiert – ich war dort

Während ich diese Zeilen schreibe, parkt meine Freundin gerade ihr Auto um. Nicht unbedingt aus Angst, dass der Kleinwagen, kein Porsche oder Mercedes, tatsächlich brennen könnte. Es ist eher eine Vorsichtsmaßnahme. Ein bisschen so, wie man seinen Kindern rät, nicht zu nahe an den Felsvorsprung zu treten. Man weiß ja nie. Unser Felsvorsprung, hinter dem das Chaos wartet, ist nur eine „Kurzstrecke“ entfernt. Über mir kreist ein Helikopter, Martinshörner heulen. Eben schrieb mir mein Vater, ob bei uns alles in Ordnung sei. Eine Bekannte ist derweil auf dem Weg nach Sylt. Da sei es sicher, sagte sie, und lud uns ein, tagsdrauf nachzukommen.

Continue reading „G20-Krawalle: Ihr relativiert – ich war dort“

Mit Rechten spielt man nicht

Eigentlich wollte es der SWR halten wie 2011, auch damals lud man zur „Elefantenrunde“ nicht nur die vier Landtagsparteien ein, sondern nach bestimmten Kriterien – etwa Umfragewerte – auch Vertreter anderer Parteien, die den Einzug in den Landtag schaffen könnten. Nunja, eigentlich. Denn fünf Jahre sind seitdem vergangen – und im Ländle wird das nächste traurige Kabinettstückchen aufgeführt. Dieses Mal unter der Regie des SWR.

Continue reading „Mit Rechten spielt man nicht“